Orientierungswerkstätten

Gemeinschaft Schloss Tempelhof

Lebenschule Sommer 2021
*** Webseite noch im Aufbau ***

Lebensschule Sommer 2021

3 Monate Gemeinschaftssommer (Juli – Sept.) und zwei Vorbereitungsmodule im April und Mai, Persönlichkeitsentwicklung, Naturerfahrung und gemeinsames Leben und Wirken im Sommer auf den Wiesen der Gemeinschaft Schloss Tempelhof
WAS?
A) 3 intensive Monate im Sommer: in Campwagen, Zelten und Jurten zusammen wohnen und lernen
B) Naturmodul im April
C) Baumodul im Mai
FÜR WEN?
◦ bis zu 24 junge Menschen zwischen 18- 29
◦ die Lust haben, die Welt von morgen und ihr eigenes Leben zu gestalten
WANN & WO?
A) Sommer-Modul: vom 5.7. – 28.9.2021 ◦Kennenlernen ◦Vorbereitungsmodule im B) April und C) Mai auf den Wiesen der Gemeinschaft Tempelhof,
74594 Kreßberg
WOFÜR?
◦ Orientierungszeit
◦ Lebensfragen
◦ Gemeinschafts-erfahrung
◦ Persönlichkeits-entwicklung
◦ Lernen von Innen,
◦ Naturerfahrung…
WIE?
◦ Die Bewerbung ab sofort, März 2021
◦ schreibt uns eine Mail!
◦ Mehr Information hier.

WIEVIEL?
Kosten für A) Sommer 21: zwischen 525 und 900 € pro Monat – Gesamt 1575 € – 2700 EUR –
B) 160-240 €
C) 200 €
In Tauschlogikfreiheit und Solidarität

Die Orientierungswerkstätten sind Angebote für junge Menschen zwischen 18-29 Jahren, auf Zeit zusammen als Gemeinschaft zu leben auf der Suche nach dem für sie stimmigen Weg.

*** Corona-bedingte Änderungen vorbehalten ***

Lebensschule Sommer 2021

A) 5. Juli – 28. September 2021

3 intensive Monate im Sommer für junge Erwachsene in der Orientierungsphase. Es geht um Lebensschule mit Fokus auf Ich-Entwicklung, Selbstbestimmung & Lernen von Innen, Verbindung & Gemeinschaftserfahrung, Entwicklung der eigenen Gemeinschaftsfähigkeit und Orientierung in der Welt. Bereichert durch: naturnahes Wohnen und gemeinschaftliches arbeiten und gestalten auf den Wiesen am Rande der Gemeinschaft mit Bauwagen, Jurten und Zelten. …. mehr erfahren

Vorbereitungsmodule

Kennenlerntage: 12.-14. April

Gegenseitiges Kennenlernen als Teil des Bewerbungsprozesses.

B) Naturmodul im April: 12.-25.4.

Naturerfahrung in Gemeinschaft

Vom 12.4.-25.4. gibt es ein erstes anpackendes Modul für die Vorbereitung der Wiesen-infrastruktur: es werden Hecken gepflanzt, Wege angelegt…

C) Baumodul im Mai: 3.-22. 5. 2021

Gestalten in Gemeinschaft

Das zweite Modul ist ein handwerkliches Baumodul und findet vom 3.5. – 22.5. statt: es werden Duschen und Toiletten gebaut.

Video zu den Orientierungswerkstätten 2020


Gemeinschaftserfahrung
& Naturverbindung

Zitat einer Teilnehmerin der Waldwoche

„In der Waldwoche und der Vorbereitung der Orientierungswerkstätten durchs Holz machen für das Dorf der jungen Menschen, habe ich begonnen, für den Platz zu träumen. Wenn ich träume, dann sehe ich wie dort ein Freiraum entsteht, an dem wesentliche Fragen unserer Zeit nicht nur theoretisch gestellt, sondern auch praktische gelebt werden. Fragen, die mich als jungen Menschen heute tief bewegen- die Fragen danach, wie wir auf eine Art miteinander und mit der Erde leben können, die das Leben fördert und nicht zerstört. Wie wir einander in Verbindung und Vertrauen darin unterstützen können, ganz in unsere Lebendigkeit, die Sehnsucht des Lebens nach sich selbst hinein zu wachsen. Wie wir Verbundenheit mit dem Leben entwickeln können, die aus sich heraus radikal -da tief forschend- lebensbejahend und darin auch Mut hat, kreativ widerständig gegen Lebensverneinendes zu sein.
Ich suche Lernräume, die dem beforschen des Lebendigen gewidmet sind, und Menschen, mit denen ich mich in meinem Fragen verbinden kann. Für beides meine ich am Tempelhof satten Boden zum landen finden zu können. Ich bin gespannt, was aus diesem Boden wachsen kann und wird!“

Ich – du – wir – Welt

Intensive Prozesse, tiefer gehen, forschen… Ich-Entwicklung, Gemeinschaftsbildung …

Was wir machen

Wir arbeiten mit unterschiedlichen Methoden aus der Visions-, Biografie- Gemeinschaftsbildungs- und Dyadenarbeit, sowie mit kontemplativer Kommunikation, Naturerfahrung und Achtsamkeitsübungen. Zentrale Themen wie Distanz und Nähe, Liebesfähigkeit, Vertrauen und Kontrolle, Dienen und Hingabe, Führen und Verantwortung, Nehmen und Geben, Heimat und Klarheit und die Fragen wie: “Wer bin ich für die Welt von morgen?”, „Wie will ich wirken?“ und “Wer ist ein Anderer?” usw. werden erforscht.

Vorbereitungen haben begonnen mit einer Waldwoche im Februar:

Die ersten Wägen wurde auf die Wiese gebracht, Im Wald wurde Brennholz und Holz für Naturbauten vorbereitet und es wurden Weiden geerntet.

ICH
DU
WIR
Die WELT von morgen

Icons: https://icons8.com